EIN PARADIES FÜR VÖGEL UND FORSCHER

Das Wasit Naturschutzgebiet, gelegen in Schardscha, der drittgrößten Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate, war ursprünglich eine Anlage zur Abwasser- und Müllentsorgung. Die Wiederaufbereitung des längst zerstörten Ökosystemes startete im Jahr 2005. 40.000 qm Müll wurden in diesem Zuge entsorgt, 35.000 Bäume neu gepflanzt und das Land von giftigen Altlasten befreit. Nach jahrelangen erfolglosen Versuchen die nicht-abwandernden Vogelarten zurück ins Gebiet zu holen, ist das Wasit Naturschutzgebiet nun wieder Zuhause von 350 unterschiedlichen Vogelarten, Landeplatz für 33.000 Zugvögel und eine neue Frischluft produzierende Lunge für die Stadt Schardscha. X-Architects schaffen auf der Fläche ein Besucherzentrum, das den Menschen den Reichtum des Ökosystems und der Vogelarten wieder ins Bewusstsein rücken soll. Die Anlage ist Paradies für Vogelliebhaber und Forscher. Die Architektur des Zentrums verschmilzt mit der Umgebung und greift die vorhandenen topographischen Gegebenheiten auf, um den Eingriff in die Natur so gering wie möglich zu halten.

Bilder © Nelson Garrido

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.