GERMAN DESIGN AWARD FÜR ST MARTIN TOWER IN FRANKFURT

„Der St Martin Tower läutet eine neue Ära der Büroarchitektur ein. Er beeindruckt durch puristisch filigrane Formensprache und zugleich gelebte gesellschaftliche Verantwortung“, heißt es in der Begründung der Award-Vergabe. Das 18-geschossige Bürogebäude im Herzen Frankfurt am Mains, unweit der Messe gelegen, wurde von msm meyer schmitz-morkramer Architekten (msm) für die Immo Hansa Beteiligungsgesellschaft mbH gebaut und im Jahr 2015 fertiggestellt.

Eigentlich ist es ein Ensemble aus zwei Bürogebäuden, die durch eine zentrale Plaza und Grünflächen miteinander verbunden sind. Das Besondere am St Martin Tower: im Vordergrund stehen nicht ausschließlich Funktionalität und eine effiziente Bauweise, sondern vor allem auch das Kreieren eines optimalen Arbeitsumfeldes – das Wohlbefinden der Mieter rückt so ins Zentrum. Neben Büro- und Konferenzräumen, die auch temporär angemietet werden können, gibt es einen Concierge-Service, einen Gym-Bereich, ein Café und Restaurant sowie eine eigene Kita im Haus.

Den German Design Award, der 2012 erstmals vergeben wurde und heute zu einem der renommiertesten und begehrtesten Preise in der Gestaltungsszene gehört, gewann msm deshalb für „zukunftsorientierte Büroarchitektur 4.0“ mit einem Fokus auf „Excellent Communications Design.“


Hintergrund: Für polis hat Caspar Schmitz-Morkramer, Gründer und Geschäftsführer von msm meyer schmitz-morkramer über seine Visionen vom „Büro der Zukunft“ gesprochen. Online abrufbar. Oder gleich die Print-Ausgabe zum Thema „WORK for all“ bestellen.

Zitat ist der Webseite des German Design Awards entnommen.

Bilder © HGEsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.