DER STREETART-KÜNSTLER OAK OAK VERWANDELT ZEBRASTREIFEN IN KUNSTWERKE

Der Franzose OAK OAK ist in den letzten zehn Jahren zu einem der erfolgreichsten Streetart-Künstlern Europas aufgestiegen. Seine Kunst ist inspiriert von der Pop- und Nerdkultur der 80er- und 90er Jahre und Straßen sind sein bevorzugtes Arbeitsgebiet. Besonders gelungen und erfolgreich sind seine modifizierten Zebrastreifen. Wie viele andere Streetart-Künstler lässt OAK OAK seine Kunstwerke einfach im öffentlichen Raum auftauchen und unkommentiert stehen. Sein vordergründiges Ziel ist es, den Passanten ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern und möglichst viele Farbtupfer im häufig eher grauen Alltag der Menschen zu hinterlassen.
In den letzten Jahren hat OAK OAK auf verschiedenen Kontinenten seine Spuren hinterlassen. Es entstanden unter anderem Werke in Amsterdam, Puerto de la Cruz, Osaka und Honolulu, sowie auf den Balearischen Inseln. 2017 und 2018 wurde OAK OAK von der Stadt Brüssel eingeladen, die Innenstadt mit 15 Kunstwerken zu bereichern.
Die meisten Menschen erreicht OAK OAK aber über das Internet. Auf Instagram folgen dem Künstler über 74.000 Fans und seine Arbeiten werden tausendfach fotografiert, gepostet, geteilt und kommentiert.

Mehr Informationen zu OAK OAK, sowie seinen Online-Shop mit limitierten Print-Editionen und originalen Artworks findest du hier.

Mallorca Muro. Picture by Nena Carbonnell 👌

A post shared by oakoak (@oakoak_street_art) on

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.