AMSTERDAM: LICHTERFESTIVAL LÄSST GASSEN UND KANÄLE ERSTRAHLEN

Gestern wurde zum bislang siebten Mal das Amsterdamer Light Festival eröffnet, die bis zum 20. Januar 2019 stattfinden wird.

Es werden dabei jedes Jahr leuchtende berühmte Kunstwerke gemeinsam von (inter-)nationalen Künstlern, Designern und Architekten installiert, um die Stadt passend zur Weihnachtszeit zum Strahlen zu bringen. Eine Jury hat zuvor 29 Lichtkunstwerke ausgewählt, die nun täglich zur Abendzeit präsentiert werden – eine Ausstellung mitten in der Stadt, die per Boot, Fahrrad oder auch zufuß erkundbar ist.

Das Festival findet in jedem Jahr unter einem bestimmten Motto statt – in diesem Jahr ist das Thema „Das Medium ist die Message“ des bekannten Medienwissenschaftlers Marshall McLuhan.

Der Ehrengast Jeroen Henneman entwarf die Installation „Zwei Lampen“: Eine für die Ausstellung und eine weitere Miniaturversion, die Besucher auf dem Festival erwerben können. Eine Neuerung in diesem Jahr: Die Besucher können über ihr Lieblingskunstwerk abstimmen, am Ende des Festivals wird dem Gewinner ein Publikumspreis verliehen. Zu sehen sind neben den beiden „Lampen“ von Henneman eine Installation eines rotierenden Löwenzahns über den Kanälen der Stadt, eine Interpretation von Van Goghs „Starry Night“, Schattenbilder, Spinnen und weitere Kunstwerke. Wer das Spektakel selbst erleben will – auf nach Amsterdam!

_________________________________________
Fotos © Janus van den Eijnden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.