DIE VERDREHTE BRÜCKE

Das Museum und Kunstwerk The Twist ist als verzogener Balken konzipiert. In der Nähe der Mitte dreht sich The Twist um 90 Grad. Diese skulpturale Form überspannt den Randselva, einen etwa 200 Kilometer langen Fluss in Norwegen. Besucher, die durch den Park streifen, erleben ortsspezifische Werke internationaler Künstler wie Anish Kapoor, Olafur Eliasson, Lynda Benglis Yayoi Kusama, Jeppe Hein und Fernando Botero. Als zweite Brücke und natürliche Erweiterung des Parks verwandelt das neue Museum das Besucherlebnis und verdoppelt die Ausstellungsfläche von Kistefos.

Durch eine einfache Drehung des Gebäudevolumens erhebt sich die Brücke vom unteren, bewaldeten Flussufer im Süden bis zum Hanggebiet im Norden. Als durchgehender Weg in der Landschaft dienen beide Seiten des Gebäudes als Haupteingang. Aus beiden Richtungen erleben die Besucher die verdrehte Galerie wie durch einen Kameraverschluss. Die Gestaltung folgt dem Leitgedanken sozialer Infrastruktur. Dieser zufolge dient die Infrastruktur nicht lediglich als organisatorischer Unterbau, sondern auch als sozialer Ort für Begegnung und Austausch.

The Twist wurde am 18. September für Besucher eröffnet. Die erste Ausstellung im The Twist trägt den Namen „hodgkin and creed – inside out“ und bringt beide Künstler erstmalig in eine gemeinsame Ausstellung.

___________________________
© Laurian-Ghinitoiu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.