MANNHEIM: STARTSCHUSS FÜR INNOVATIONSFESTIVAL „INNOMAKE!“

Vielleicht habt ihr schon davon in unserer neuen metropolis-Ausgabe gelesen – wir wollten auch an dieser Stelle noch einmal auf eine interessante Veranstaltungsreihe in Mannheim aufmerksam machen: Im Oktober wird sich Mannheim zwei Wochen lang zur Anlaufstelle für Innovationen mausern – dort findet in diesem Jahr vom 14. bis 27. Oktober zum ersten Mal das Innovationsfestival „innomake!“ statt.

Thema des Festivals ist eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit gegenwärtigen sowie zukünftigen Herausforderungen unserer Gesellschaft – es richtet sich nicht nur an ein Fachpublikum, sondern auch an alle Interessierten an den Themen Innovation und Nachhaltigkeit.

Neben zahlreichen Veranstaltungen, wie Workshops und Vorträgen sowie begleitenden Ausstellungen wird vor allem auch auf das Symposium „people | planet | profit“ am 24. Oktober im Rosengarten Mannheim hingefiebert: Dabei wird sich alles um die Frage drehen, wie neben der Wirtschaft auch die Umwelt und die Gesellschaft von Innovationen nachhaltig profitieren können.

Der Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz wird die Eröffnungsrede halten, darauf werden Keynotes bekannter Gastredner folgen, unter anderem Wolf Lotter, Journalist und Autor des Wirtschaftsmagazins brand eins, sowie Christine Susanne Müller, Director Global Sustainability Transformation and Change Management der SAP SE. Das Symposium ist kostenfrei, es wird allerdings hier um eine Anmeldung gebeten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Das Symposium ist gleichzeitig Auftakt zum Urban Thinkers Campus (UTC), eine Initiative des UN-Habitat Programms „World Urban Campaign“, das die Förderung nachhaltiger, urbaner Entwicklung zum Ziel hat. Der UTC ist Teil des innomake!-Programms und findet bereits zum dritten Mal in Mannheim statt – die Innovationsstadt ist einziger Austragungsort in Deutschland.

Organisiert wird das Festival von Stadtmarketing Mannheim GmbH und STARTUP MANNHEIM. Insgesamt will man mit der Veranstaltung zu einem neuen Diskurs über nachhaltige Innovationen beitragen. Es stehen dabei nicht nur technische Innovationen, sondern genauso soziale, kulturelle und ökologische Weiterentwicklungen im Fokus. 

„Mit dem Leitbild ‘Mannheim 2030‘ verpflichten wir uns der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen. ‚innomake!‘ geht der Frage nach, wie insbesondere Innovationen zukünftig für Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft einen nachhaltigen Mehrwert bieten“, sagt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz. „Ob Studierende, Kreativschaffende oder Unternehmer*innen: Die Mitwirkenden des Festivals haben ganz unterschiedliche Hintergründe. Mannheim bietet beste Voraussetzungen für den interdisziplinären Diskurs, den wir anstoßen möchten.“

Neben dem Symposium werden über 15 innovative Veranstaltungen das Festival umrahmen. Dazu zählen zum einen etablierte Veranstaltungen wie der UX-Day, aber auch neue Formate wie die erste internationale Nachtkulturkonferenz NØK.

„Die Vielfalt an Veranstaltungen im Rahmen von innomake! repräsentiert eindrucksvoll die Bandbreite, in der wir in Mannheim Innovation und Kreativität fördern. Nach der Mannheim Music Week im Mai dieses Jahres ist das Innovationsfestival bereits das zweite Kooperationsprojekt mit dem Stadtmarketing, in dem wir unterschiedlichste Initiativen gemeinsam mit unseren Formaten unter einem gemeinsamen Label präsentieren“, sagt Christian Sommer, Geschäftsführer der mg: mannheimer gründungszentren gmbh (STARTUP MANNHEIM).

Das Festivalzentrum „Hometownglory“ im Stadtquartier „Q 6 Q 7“, zentral gelegen in den Mannheimer Quadraten, lädt zu interessanten Gesprächen und neuen Begegnungen ein. Es stellen sich dort außerdem junge Marken aus den Bereichen Mode, Food & Beverages, Interieur Design und Kunst vor. Hometownglory gibt auch Einblicke, wie Mannheimer Marken das Thema Nachhaltigkeit angehen. Alle Festivalteilnehmer und Interessierte sind täglich von Montag bis Samstag, 10 bis 20 Uhr, eingeladen, vorbeizuschauen und sich auszutauschen.

Sponsoren des Festivals sind Bilfinger SE, John Deere GmbH & Co. KG, MVV Energie AG, Roche Diagnostics GmbH und Siemens AG, die zum Teil auch inhaltlich zum Festival beitragen. 

Hier findet ihr das komplette Programm zum Festival.

…und wenn herausfinden wollt, welche Projekte, Kunstwerke und Neuheiten Mannheim zu einer wirklich außergewöhnlichen Stadt machen – schaut in unsere aktuelle metropolis-Ausgabe.

_____________________________________________

Fotos © Stadtmarketing Mannheim GmbH | Alexander Münch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.