WASHINGTON: NEUER BRÜCKENPARK SCHAFFT SOZIALE ERLEBNISSE UND VERBINDET ZWEI GEMEINDEN MITEINANDER

© OMA and Luxigon

Schon 2014 hat das Architekturbüro OMA gemeinsam mit seinem Partner Jason Long den Wettbewerb für das Design der Brücke samt Park über dem Anacostia River in Washington D.C. gewonnen. Im letzten Monat wurde nun endlich die Baugenehmigung erteilt.

© OMA and Luxigon

Das Design integriert die Bereiche Landschaft, Architektur sowie Infrastruktur auf ansprechende Weise miteinander und schafft einen neuen sozialen Treffpunkt direkt über dem Wasser. In Kooperation mit den Landschaftsarchitekten OLIN und dem Ingenieursbüro WRA wird 2021 mit dem Bau der besonderen Brücke begonnen.

Mehr als eine einfache Brücke

Besonders ist die Brücke nicht nur aufgrund ihrer vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Sie ist auch äußerst funktional und verbindet zwei historisch lange geteilte Gebiete miteinander. Dadurch bringt sie zwei Gemeinden wieder zusammen. Aufgrund ihrer zahlreichen Möglichkeiten für verschiedenartige Aktivitäten wird die Brücke an sich auch ein eigenes Ziel sein.

© OLIN

Abgesehen von abwechslungsreichen Perspektiven auf den Fluss und die Stadt mit ihren markanten Wahrzeichen hat der Brückenpark zahlreiche Angebote zu bieten. Zum einen entsteht ein Umweltbildungszentrum in dem Park, das eine Vielzahl an Lernmöglichkeiten bereithält, welche zur Verbesserung der ökologischen Qualität des Flusses beitragen sollen. Ein Café sowie ein flexibler Veranstaltungsort für Festivals, Märkte oder Theateraufführungen werten das Projekt ebenfalls deutlich auf. Diese Einrichtungen sind als einladende soziale Räume im Bauwerk der Brücke installiert.

© OMA and Luxigon

Darüber hinaus befinden sich auf der Brücke zahlreiche Grünflächen, die zum Sporttreiben, Entspannen oder gemeinsamem Spazierengehen einladen. Sie ist zugleich Nachbarschaftspark, Rückzugsort, ein Ziel nach Feierabend sowie ein neues Gebiet für Touristen.

Vielfältige Angebote locken Besucher

© OLIN

Zwei geschwungene Pfade führen die Passanten zu den höher gelegenen Aussichtsplattformen. Sie verbinden sich zu einer Schleife, welche die beiden Ufer auf ikonische Weise miteinander vereint. Diese Kreuzung stellt den zentralen Treffpunkt des Brückenparks dar. Auf den Wegen drum herum findet man ein vielfältiges Angebot zum Spielen, Entspannen, Lernen und Treffen.

© OMA and Luxigon

Auf beiden Seiten des Bauwerks befindet sich ein Wasserfall, der die Brücke wieder mit dem daruntergelegenen Fluss verbindet. Das Fundament der Brücke bilden schon bestehende Wege entlang des Flusses, an die das neue Design anknüpft. Es entsteht somit eine neue Topographie, die für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Die Brücke bildet das Tor der einen Gemeinde zur anderen und präsentiert die Kultur- und Naturgeschichte der Region.

„In einer Zeit, in der wir paradoxerweise voneinander isoliert, aber in einer gemeinsamen Sache vereint sind, sind öffentliche Räume, die der Gesundheit zugute kommen, wichtiger denn je geworden. Unsere Arbeit hat sich darauf konzentriert, einen neuen städtischen Raum zu schaffen, der mit dem Anacostia River in Verbindung steht, und das Programm für den Park zu verfeinern, um sicherzustellen, dass er ein Ort für alle Menschen sein wird.“
– Jason Long, Partner von OMA

© OMA and Luxigon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.