Tag: Visions

sitzen

Temporär sitzen

Der URBAN SEAT von Damien Gires bietet eine neue Möglichkeit, urbanen Raum für Fußgänger wiederzuerobern. Die Sitze bestehen aus gefalteten Metallblechen und verfügen häufig auch über ein Drehgelenk, um einen partizipativen Aspekt einzubringen. So ermutigt das temporäre Stadtmöbel, das ganz…

beton

Holz und Beton harmonisch vereint

CODA ist eine moderne Serie von Stadtmöbeln. Marshalls hat zusammen mit dem Designteam von Lifschutz Davidson Sandilands klassische Objekte gestaltet, die sich in Freiräumen dezent zurücknehmen. Die einfachen Betonelemente, die auch durch Holzsitzflächen ergänzt werden können, überzeugen durch harmonische Proportionen…

ikone

Designt, eine Ikone zu sein

Das charakteristische Design der ICON Bank sticht im Stadtraum sofort ins Auge: ein Untergestell aus säurefestem Stahl oder Edelstahl, wahlweise frei stehend oder als Betonguss, und eine bunte Sitzfläche mit kleiner Rückenstütze aus Glasfaser, die in vielen Farboptionen lieferbar ist….

bunt

Bäume bunt geschützt

Roman Vrtiška hat mit SINUS für mmcité ein multifunktionales urbanes Möbel entworfen, das gleichzeitig Baumschutz und Sitzmöglichkeit ist. Die Lochperforierung und die Verwendung spezieller Kunststoffnoppen („Citépin“) isolieren die Stahloberfläche und tragen außerdem zu einem guten Sitzkomfort bei. Die trapezförmig gebogenen,…

haken

Am Haken

Fahrradständer sind ein fester Bestandteil in jeder Stadtlandschaft, aber in ihrem Design oft dominiert von reiner Funktionalität. Das Designbüro Note kreierte für den Hersteller Nola mit HOOK ein Objekt, das sich auf der einen Seite mutig hervortut und dennoch bei…

zweiheit

Zweiheit als Einheit

Der Mülleimer MYXT von Designer Pierre-Simon Bouix erzählt die Geschichte einer Dualität – der von recycelbar und nicht recycelbar. Er lädt den Nutzer zum Sortieren seiner Abfälle ein und bietet gleichzeitig eine ästhetische Lösung für urbane Räume. Der Abfalleimer aus…

iserlohnzusammenarbeit

Zukunftsfähige Quartiere

Die Stadtverwaltung hat bei der Programmumsetzung sehr frühzeitig externe Partner wie Verbände, Vereine oder Wohnungsbaugesellschaften mit in die Verantwortung genommen. So konnte nach dem Auslaufen des hauptamtlichen Quartiersmanagements beispielsweise eine ehrenamtliche Fortführung in Trägerschaft eines Bürgervereins initiiert werden, die ein…

smartcitydresden

Smart City in der Praxis

Alles kommuniziert mit allem – das „Internet der Dinge“ ist die Vision unseres zukünftigen Alltags. Ein erster Schritt auf dem Weg zur Verschmelzung der digitalen mit der realen Welt sind sogenannte Cyber-physikalische Systeme (CPS). Wie kaum eine andere Region in…

lindenauer

Der Lindenauer Hafen

Von der Vision zur Wirklichkeit Ursprünglich war das 40 ha große Gelände als Industriehafen und Teil des Karl-Heine-Kanals angedacht, eines 3,3 km langen, künstlichen Wasserlaufs aus der Gründerzeit. Mit seiner Hilfe sollte Leipzig einst über den angedachten Elster-Saale-Kanal an das…

torzurstadt

München: Neues Tor zur Stadt

An der Ecke Einsteinstraße/Prinzregentenstraße in München haben die ersten Vorbereitungen für den Bau der Bavaria Towers begonnen. Nieto Sobejano Arquitectos konnten mit ihrem Entwurf den internationalen Wettbewerb für sich entscheiden: rund um einen zentralen Platz mit Wasser- und Grünflächen entstehen…