Interviews

ALEXANDER CARIUS: DIE OFFENE GESELLSCHAFT

Karl Poppers Konzept der offenen Gesellschaft verfolgt das Ziel, die kritischen Fähigkeiten des Menschen freizusetzen. Sie sind Vorstand und Mitbegründer der Initiative Offene Gesellschaft e.V. Warum sind Poppers Gedanken heute noch relevant? Das Konzept der offenen Gesellschaft ist im Grunde…

GUNTHER SCHMIDT: ALLE(S) UNTER EINEM DACH

Die Medici Living Group wurde 2012 gegründet. Das Portfolio wurde 2017 um die Marke QUARTERS ergänzt. Mittlerweile sind Sie der größte Co-Living-Anbieter in Europa und den USA. Damals existierte das Konzept noch nicht als „etablierte Wohnform“. Wie ist die Idee…

DORIS GRONDKE: DIE ANSTEHENDEN GESTALTUNGSJAHRE ALS CHANCE BEGREIFEN

Sie sind seit Juni vergangenen Jahres neue Stadträtin für Stadtentwicklung und Umwelt der Landeshauptstadt Kiel. Wie haben Sie die Stadt bislang erlebt? Kiel ist eine Stadt mit einer enormen Wachstums- und Veränderungsdynamik, eine Stadt im Aufbruch. Das spiegelt sich in allen…

CLEMENS PAUL: DAS POTENZIAL DES BREMER TABAKQUARTIERS

Sie investieren 250 Mio. Euro in die Entwicklung des Tabakquartieres in Woltmershausen, eine historisch gewachsene Gewerbe- und Industriefläche, die neu gedacht und sortiert werden muss. Welches Potenzial sehen Sie in dem Entwicklungsgebiet? Wir sehen natürlich ein sehr großes Potenzial in…

BERND WORTMEYER: VIEL MEHR ALS NUR WOHNEN

Wofür steht die GEBAG, Herr Wortmeyer? Die GEBAG steht für Wohnen in Duisburg. Wir bewirtschaften 12.000 Wohnungen in der Stadt und geben damit 35.000 Duisburgerinnen und Duisburgern ein Zuhause. Unser Marktanteil an Mietwohnungen in Duisburg liegt bei etwa 8 Prozent….

HEINRICH HENDRIX: WERTE SCHÄTZEN UND NUTZEN

Der BDA vergibt alle drei Jahre die Auszeichnung guter Bauten. Im Zuge der Vorauswahl hat der BDA Rechter Niederrhein auch zwei Duisburger Projekte ausgezeichnet. Was sind denn Ihrer Meinung nach „gute Bauten“? Das Gute an einem Gebäude zeichnet sich insbesondere…

CARSTEN TUM: DIE GUNST DER LAGE NUTZEN

Wie viele andere Städte im Ruhrgebiet – vor allem in den nördlichen Lagen – kämpft auch die Stadt Duisburg mit den Folgen des Strukturwandels. Denken Sie, dass die Stadt die Folgen irgendwann meistern wird oder wird das eine ewige Last…

DOROTHEE DUBRAU: GEMISCHT, KOMPAKT, EUROPÄISCH

Das enorme Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum in den vergangenen Jahren hat die Ausgangssituation und die Herausforderungen für die Stadt Leipzig in vielen Bereichen grundlegend verändert. In dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept Leipzig 2030 (INSEK) werden für die neuen Herausforderungen auch konkrete Ziele formuliert….

GESA ZIEMER: DENKEN MIT DATEN

Ungeachtet des Angebots und der Qualität der Lehre oder ihrer tatsächlichen urbanen Qualität gelten Universitätsstädte im Allgemeinen als besonders attraktiv. Jährlich veröffentlichte Rankings unterstützen dieses Bild – und das nicht nur unter potenziellen Studierenden. Wie erklären Sie sich diese „Sogkraft“?…

ULRICH SCHILLER: WOHNRAUM FÜR BERLIN

Sehr geehrter Herr Schiller, seit Anfang des Jahres sind Sie gemeinsam mit Thomas Felgenhauer Geschäftsführer der HOWOGE. Wie blicken Sie auf das bisherige Geschäftsjahr zurück? Wenn ich das bisherige Geschäftsjahr in einem Wort beschreiben soll, dann trifft es das Wort…