Interviews

GESA ZIEMER: DENKEN MIT DATEN

Ungeachtet des Angebots und der Qualität der Lehre oder ihrer tatsächlichen urbanen Qualität gelten Universitätsstädte im Allgemeinen als besonders attraktiv. Jährlich veröffentlichte Rankings unterstützen dieses Bild – und das nicht nur unter potenziellen Studierenden. Wie erklären Sie sich diese „Sogkraft“?…

ULRICH SCHILLER: WOHNRAUM FÜR BERLIN

Sehr geehrter Herr Schiller, seit Anfang des Jahres sind Sie gemeinsam mit Thomas Felgenhauer Geschäftsführer der HOWOGE. Wie blicken Sie auf das bisherige Geschäftsjahr zurück? Wenn ich das bisherige Geschäftsjahr in einem Wort beschreiben soll, dann trifft es das Wort…

MICHAEL GRUNST: DER MIETENDECKEL BRINGT NÖTIGE ATEMPAUSE

Der Mietendeckel für Berlin wurde auf den Weg gebracht. Bereits im April verfassten Sie, Herr Grunst, einen offiziellen Beschwerdebrief an den Vorstand eines Großvermieters in Berlin-Lichtenberg. Sie sehen die Deckelung der Mieten als „dringend nötige Atempause“. Wie kann der Mietendeckel…

CHRISTIAN BRUCH: MIETENDECKEL SCHAFFT VERUNSICHERUNG

Das ausgesprochene Ziel des Berliner Senats war es, die hohen Mieten in der Stadt wieder in den Griff zu bekommen. Wie ist dies in Ihren Augen bis jetzt gelaufen?  Sowohl für die Branche, als auch für den Senat und vor…

THOMAS BESTGEN: WOHO GEGEN BERLINER WOHNRAUMNOT

Wie konnten Sie das Baukollegium überzeugen? Was spricht so eindeutig für eine Realisierung Ihres Projekts WoHo? Unsere geplante Programmierung für das vertikale Stadtquartier war ausschlaggebend für die positive Aufnahme und Bewertung im Stadtentwicklungsausschuss und Baukollegium. Die Einschätzung des Baukollegiums, dass…

DANIEL FÖST: FÜR AKTIVE BAU- UND WOHNUNGSPOLITIK

Im Laufe der nächsten Wochen entscheidet der Berliner Rat der Bürgermeister nun über den Entwurf für das rot-rot-grüne Mietendeckel-Gesetz. Bislang war nicht davon auszugehen, dass der Rat der Bürgermeister das Gesetz scheitern lassen wird. Bezahlbarer Wohnraum ist auch für Sie…

JÖRG MUSIAL: FASZINATION BUNKER

Wir sprechen heute über unser „Kulturelles Erbe“, das mitunter auch an bestimmte Architekturtypologien geknüpft wird. Die BIMA hat zahlreiche Bunker im Bestand und in den vergangenen Jahren als Spezialliegenschaften veräußert. Könnten Sie kurz die Gründe für die Erhaltung von Bunkern…

MARC REDEPENNING: EINE FRAGE DER GERECHTIGKEIT

Vor einiger Zeit sagte Oliver Bäte, der Vorstandsvorsitzende der Allianz, gegenüber der Zeit, „Gerechtigkeit“ sei für ihn ein marxistischer Begriff. Ist die Gerechtigkeit im 21. Jahrhundert noch eine sinnvolle politische und philosophische Kategorie?  Ja, selbstverständlich. Setzt man sich mit Gerechtigkeitsverständnissen…

WERNER BÄTZING: VON STADTLUST UND LANDFLUCHT

Herr Professor Bätzing, wodurch unterscheiden sich eigentlich ländliche von urbanen Räumen? Und welche Rolle spielen Distanzen dabei? Der zentrale Unterschied ist die Bevölkerungsdichte: In der Stadt wohnen viele Menschen auf engem Raum zusammen, das Land ist geprägt durch viele kleine…

AXEL TSCHERSICH: R WIE REIZVOLL

Den Recklinghäuser Standort der Westfälischen Hochschule gibt es nun seit knapp 25 Jahren. In Ihren Tätigkeiten in der Stadtverwaltung haben Sie die Gründung und Entwicklung des Studienstandortes miterlebt. Wie kam es zur Entstehung der Hochschulabteilung in Recklinghausen? Der damalige Stadtdirektor…