Suchergebnisse für: Begegnung

KUNST OHNE KÜNSTLER

In der Stadt der Digitalmoderne zeichnen sich längst nicht nur die Schattenseiten des Internets ab. Vielmehr ist ein neuer Urbanismus von unten wahrzunehmen, der den öffentlichen Raum verändert. Die interaktive Stärke des Netzes wird genutzt, um sich zu Kollektiven zusammenzuschließen,…

DIE NEUINTERPRETATION DES NACHBARSCHAFTSBEGRIFFS

In Städten, die geprägt sind von Wandel und Entwicklung, rückt die Frage nach innovativen und effektiven Formen einer öffentlichen Inanspruchnahme von Raum zunehmend in den Fokus. Zwei Kollektive aus Paris und Hamburg haben grenzüberschreitend Ideen ausgetauscht und den Begriff der…

FREMD UND VERTRAUT

Schon längst nicht mehr lässt sich das Besondere am Städtischen allein in der Abgrenzung zum ländlichen definieren. Die moderne urbane Stadt hat heute ganz anderen Ansprüchen gerecht zu werden als damals – ist Fremde und Vertraute zugleich. Und die Suche…

65 MILLIONEN FÜR NATIONALE PROJEKTE DES STÄDTEBAUS

Mit einem Gesamtbetrag von insgesamt 65 Millionen Euro fördert das Bundesbauministerium deutschlandweit 24 „Nationale Projekte des Städtebaus 2017″. Das gab Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) bekannt. Zu diesen gehören unter anderen das Kulturquartier Lagarde auf einem ehemaligen Kasernengeläde in Bamberg und…

polis 04/2016

Was erwarten wir eigentlich von einer Stadt? Die Frage mag seltsam klingen, denn die Antworten liegen doch plausibel auf der Hand. Eine Stadt muss funktionieren. Sie soll sicher sein, sauber und attraktiv. Wir wollen gut wohnen, unserer Arbeit in erreichbarer…

MÜNCHEN ÖFFNET SICH // DER ERFOLG DER URBANAUTEN

Auch die Stadt München sieht sich seit geraumer Zeit mit den Herausforderungen des rasanten Wachstums deutscher Großstädte konfrontiert. Steigender Wohnungsbedarf, explodierende Mieten und Kaufpreise sowie eine stetige Suburbanisierung der bayerischen Hauptstadt fordern ein Umdenken. Im Zuge der Nachverdichtung steht neben…

EIN GARTEN FÜR DIE FUSSGÄNGER BORDEAUXS

Ende September hat der Stadtrat von Bordeaux für die Revitalisierung des „Place Gambetta“ gestimmt. Im Zuge des Wandels, den die Stadt in den letzten Jahren durchlebt hat geriet der Place Gambetta zunehmend in Vergessenheit. Nun ist er endlich dazu bestimmt…

WIE WERDEN WIR MORGEN LEBEN? // LANDMARKEN IMPULSE

Zum zweiten Mal lud die Landmarken AG zu ihrer Dialogreihe „Landmarken Impulse“ ein. Ende November diskutierten die Teilnehmer über Megatrends und Wohnen in der Zukunft. Es ist eines der großen Themen unserer Zeit – verbunden mit einer einfachen Frage: Wie…

NEUE RÄUME EROBERN

Arbeit organisiert sich neu. In einer komplexen, hoch vernetzten Welt bildet auch sie immer mehr Netzwerk-Strukturen aus. Vor allem die Wissensarbeit entwickelt sich vielerorts zu echter Kollaborativarbeit. Sie findet in unterschiedlichsten Clustern, Projektgruppen und wechselnden „Wir-Konstrukten“ statt. Das lässt neue…

DEUTSCH-FRANZÖSISCHER FOND FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST UND ARCHITEKTUR

Künstlerischen Austausch und Dialog zwischen den beiden Nachbarländern stärken – das ist das Ziel, das sich „Perspektive“ gesetzt hat, ein vom Bureau des arts plastiques des Institut Français in Deutschland und der französischen Botschaft initiierte kulturelle Fonds. „Es geht darum,…