Markets & Politics

MAKLERPROVISION: KÄUFER MÜSSEN NUR NOCH MAXIMAL DIE HÄLFTE ZAHLEN

Nicht nur für junge Familien, die sich Traum von Eigenheim verwirklichen wollen, stellen die je nach Bundesland unterschiedlich deftigen Maklerprovisionen ein großes Ärgernis dar. Schließlich trägt aktuell in sechs Bundesländern (Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Teile von Niedersachsen) der Käufer…

BERLINER PROPTECH SIMPLIFA SAMMELT 2 MILLIONEN EURO EIN

Das Berliner PropTech Simplifa, das mithilfe von Smart-Building sowie Internet-of-Things-Technologien Immobilieneigentümern einen Rundum-Service im Bereich Aufzugsmanagement anbietet, erhält im Rahmen einer Anschlussfinanzierung weiteres Wachstumskapital in Höhe von zwei Millionen Euro. Mit der Familienstiftung von Dr. Hans Peter Haselsteiner, Gründer und…

MECK-POMM STELLT MEHR WOHNRAUMFÖRDERMITTEL BEREIT

Die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern erhöht die Mittel für den sozialen Wohnungsbau und senkt gleichzeitig die Zinsen für Darlehen zu Modernisierungszwecken von 1,25 Prozent auf 0,7 Prozent. Insgesamt sollen 2020 54 Millionen Euro für die Schaffung und die Verbesserung von sozialem…

4 PROZENT MEHR BAUGENEHMIGUNGEN ZUM JAHRESBEGINN

Von Januar bis Februar 2020 wurde in Deutschland der Bau von insgesamt 51.300 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Angaben weiter mitteilt, waren das 4,0 % mehr Baugenehmigungen als im Vorjahreszeitraum. In den Zahlen sind sowohl die Baugenehmigungen…

ÜBERNIMMT VONOVIA DIE DEUTSCHE WOHNEN IM ZWEITEN ANLAUF?

Bereits vor vier Jahren probierte Vonovia, als Deutschlands größter Wohnungskonzern, die Deutsche Wohnen und damit einen der größten Konkurrenten zu übernehmen. Der Bochumer Dax-Konzern war bereit 14 Milliarden Euro zu investieren, aber konnte nicht genug Anleger von den Plänen überzeugen….

IW-STUDIE: WERTVERLUSTE BEI IMMOBILIEN WERDEN ÜBERSCHAUBAR BLEIBEN

Immobilienbesitzer müssen nicht befürchten, dass die Corona-Pandemie zu großen Wertverlusten führt: Die Preise sinken in Deutschland wahrscheinlich nicht oder nur leicht, im schlimmsten Szenario um bis zu zwölf Prozent, zeigt eine neue IW-Studie die im Auftrag der Deutschen Reihenhaus AG…

CORONA-KRISE: ZIA FORDERT NOVELLIERUNG DER ARBEITSSTÄTTENVERORDNUNG

Die zunehmende Digitalisierung der Organisationsstrukturen in den Unternehmen durch die Corona-Krise verändert die künftigen Anforderungen an Büroflächen. „Der geringere Belegungsschlüssel für Bürokonzepte deutet auf die zunehmende Flexibilisierung der Arbeit hin und mündet in einem geringeren Flächenbedarf. Zu einem Überangebot wird…

CORONA-KRISE: MEHR SCHUTZ FÜR MIETER

Der partielle „Shutdown“ und damit verbundene Schließung von Restaurants, Universitäten, Kultureinrichtungen und z.B Hotels bringt immer mehr Menschen in finanzielle Not. Besonders bei Selbstständigen aber auch bei Angestellten sind geregelte Einkommen teilweise von einem Tag auf den anderen weggebrochen. Für…

HOTELBRANCHE: JEDER DRITTE GAST BLEIBT WEG

Seit dem 1. März 2020 ist in Deutschland die Belegung der Hotels im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 36 % gesunken: Das weisen die Analysen der Marktforschungsunternehmen STR und Fairmas aus. Sie belegen, dass neben Luftverkehr, Logistik, Messeveranstaltern, Tourismus-Dienstleistern,…