Suchergebnisse für: Zusammenleben

IST POSTEN DAS NEUE KLINGELN?

Gute Nachbarschaft geht heute per App  Das Angebot an digitalen Nachbarschaftsplattformen wächst seit einigen Jahren stetig. Ziel ist es, den Austausch und die Interaktion zwischen den Bewohnern eines Quartiers zu stärken und damit nachbarschaftliche Anonymität zu vermindern.  Seit etwa vier…

VONOVIA AWARD: FOTOGRAFIE IM WANDEL DER DIGITALEN ZEIT

Im Zeitalter von Hunderttausenden Fotos am Tag, die geschossen und auf Instagram, Facebook, Twitter oder Snapchat hochgeladen werden, werden einige Kritiker meinen, dass das Medium der Fotografie an Bedeutung verliert. Andere aber sagen: Gerade die Bilder, die jetzt noch eine…

polis 01/2018

„Gemeinwohl“ ist ein seltsames Wort. Es klingt antiquiert und assoziiert die Träumerei einer Sozialromantik. Und natürlich ist man nicht gegen das Gemeinwohl, weil es zur sozialen Selbstverständlichkeit gehört, dafür zu sein. Aber welcher Nutzen sich mit diesem Begriff wirklich verbinden soll, im Alltag, für…

WAS IST UTOPIA?

Die britische Architekturbewegung Archigram entwarf in den 1960er Jahren radikalste Stadtutopien. Von der „Underwater City“ über die „Walking City“ bis hin zur „Plug-In City“ konzipierte die Gruppe die Stadt als autonomen Organismus, realisiert mit Hilfe von Stahlbeinen zur Fortbewegung und…

DIE KRAFT GESUNDER STADTRÄUME

Im Gespräch mit Julia Erdmann, freie Architektin und Stadtplanerin, Hamburg. Sie vetritt die Initiative „Building Healthy Places“ beim ULI Germany. Wie würden Sie als Architektin den Zusammenhang zwischen Gesundheit und gebauter Umgebung beschreiben? Die gebaute Umgebung und die Gesundheit des…

DIE NEUINTERPRETATION DES NACHBARSCHAFTSBEGRIFFS

In Städten, die geprägt sind von Wandel und Entwicklung, rückt die Frage nach innovativen und effektiven Formen einer öffentlichen Inanspruchnahme von Raum zunehmend in den Fokus. Zwei Kollektive aus Paris und Hamburg haben grenzüberschreitend Ideen ausgetauscht und den Begriff der…

RÄUMLICH UND FUNKTIONAL

Im Gespräch mit Prof. Jörn Walter, Oberbaudirektor der Stadt Hamburg  Wofür lohnt es sich, Stadt zu entwickeln? Was sind in der heutigen Zeit die Leitlinien? Wir stehen im Moment vor einer Wachstumsphase in den Städten. Das haben manche von uns bereits…

GENERATIONENWOHNEN // VORREITER-MODELL AUS BAYERN

Ein Zeichen gegen die anonymisierte Welt setzen – so lautet der Leitgedanke des Projekts „Dahoam im Inntal“, das vom Projektentwickler InnZeit Bau GmbH momentan realisiert wird. Die Kernidee ist es, ein generationsübergreifendes Wohnprojekt mit interaktivem, nachbarschaftlichem Charakter zu schaffen, an…

DAS URBANE GEBIET: REAKTION DES GESETZGEBERS

Seit mehreren Jahren ist gerade in deutschen Großstädten der Trend zum urbanen Wohnen zu beobachten (vgl. Polis-Beitrag „Urbanes Wohnen – rechtliche Fragen und Entwicklungen“, Heft 2/2016). Nunmehr reagiert auch der deutsche Gesetzgeber auf diesen Trend.  So liegt inzwischen der Referentenentwurf…

WURST CASE // PROTOTYP EINES URBANEN LABORS

Bremen-Hemelingen ist als Stadtteil von Arbeitslosigkeit und brachliegenden Industriekomplexen geprägt und steht vor der Herausforderung, die neu entstehenden Nachbarschaften mit Hilfe von sozialer und urbaner Inklusion zu unterstützen. Urbane Labore Urbane Labore sind multifunktionale Experimentierräume für Arbeits- und Integrationsmodelle für…