EIN MOXY HOTEL FÜR COLOGNEO

Das mit insgesamt 115.700mauf dem ehemaligen Klöckner-Humboldt-Deutz-Gelände entstehende Stadtquartier Cologneo, erhält ein Moxy Hotel. Das Hotel ist als Synthese aus Design- und Boutique-Hotel bekannt.

Mit etwa 176 Zimmern und einem Servicebereich bezieht das Hotel die beiden straßenseitigen Gebäudeabschnitte des geplanten Neubaus an der Deutz-Mühlheimer Straße. In einem weiteren Baukörper entstehen Büroflächen. Im Anschluss an die schon eröffnete Kita Villa Charlier entsteht an der Deutz-Mülheimer Straße ein Neubau mit rund 12.800 m² Gewerbemietfläche. Auf einer verbindenden Erdgeschoss-Ebene erheben sich drei vier- bis sechsgeschossige Baukörper. Im Erdgeschoss entstehen Einzelhandelsflächen sowie eine öffentliche Tiefgarage und Außenstellplätze für etwa 100 PKW. Im dritten Baukörper entstehen Büroflächen.

Die Architektur der verantwortlichen Robertneun Architekten lehnt sich an die umgebende Fabrikatmosphäre an: Das Erdgeschoss greift gestalterisch historische Hallenarchitekturen auf. Auch die Obergeschosse bedienen sich der Architektursprache von Lager- und Industriegebäuden im weiteren Umfeld.

Mit Cologneo entsteht auf drei Arealen und insgesamt 115.700 m² ein neues Stadtquartier mit einer attraktiven Mischung aus urbanem Arbeiten und Wohnen, Kita, Einzelhandel, Büro, Dienstleistung, Gastronomie, Hotel und Hostel. Ein großer Teil von Cologneo I wurde bereits an die Swiss Life Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (Swiss Life KVG) verkauft.

___________________________

©kadawittfeldarchitektur

1 Kommentar

  1. Pingback: COLOGNEO I WÄCHST WEITER • polis Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.